Warum eine Bodenplatte im Caddy?

Eine Bodenplatte im Caddy bringt aus meiner Sicht zwei wesentliche Vorteile im harten Campingalltag:

  • Leichte Reinigung: Die Bodenplatte kann unterwegs deutlich leichter gereinigt werden als der Teppichboden, der serienmäßig im Caddy verbaut wird.
  • Der Teppichboden im Caddy hält dem Druck des Betteinbaus nur bedingt Stand. Gerade an Stellen, wo punktuell Druck auf dem Boden liegt, bilden sich Druckstellen im Teppich.

Baubeschreibung der Bodenplatte

Als Bodenplatte verwende ich eine Siebdruckplatte aus Birke mit den Maßen 2500 mm x 1250 mm in der Stärke von 15 mm. Die Platte gibt’s im Bauhaus für 60 Euro plus 0,5 – 1 Euro für den Zuschnitt, weil man sie sonst nicht in den Kofferraum verfrachten lässt.

Die Schablone

Um die Platte für den Zuschnitt nicht ständig in den Caddy heben zu müssen, habe ich mir eine Schabone aus Karton angefertigt. Die Schablone sollte die Maße des Kofferraums schon so gut wie möglich abbilden.

Schablone aus Karton für die Bodenplatte im Caddy

In der Schablone habe ich ebenfalls die Aufnahmen für die Rücksitzbank und die Aussparungen für das Schloss der Kofferraumklappe ausgeschnitten.

Zuschnitt und Einbau

Die Maße der fertigen Schablone werden nun auf die Siebdruckplatte übertragen. Die Siebdruckplatte habe ich mit der Stichsäge entsprechend der Markierungen zugeschnitten. Die Abmessungen findet ihr in der Abbildung.

Abmessungen der Bodenplatte (Klicken zum Vergrößern)

Die Aussparungen für die Halterung der Rücksitzbank habe ich nicht ausgesägt, da ansonsten das Bein des Betteinbaus nicht an allen Positionen eben gestanden wäre. Damit die Platte eben liegt, habe ich Trittschalldämmung und die Schablone 😉 als Untermaterial verwendet.

Nach circa fünf Versuchen passt die Platte so halbwegs in den Kofferraum. Beim Reinheben der Platte in den Kofferraum sollte man aufpassen, dass die Platte nicht gegen die Seitenverkleidungen des Kofferraums kommt, da diese sonst unschöne Schleifspuren bekommen.

Siebdruckplatte aus Birke liegt im Kofferraum des Caddy
Die Siebdruckplatte im Kofferraum
Rundung aus der Bodenplatte ausgeschnitten.
Auch die Rundungen bei den Seitentüren wurden berücksichtigt
Blick unter den Betteinbau.
Platz unter dem Betteinbau mit Standheizungskiste

Befestigung der Bodenplatte

Zur Befestigung der Bodenplatte plane ich, die Verzurrösen auf die Platte zu setzen. Dazu habe ich vorab schon die Löcher in die Bodenplatte gebohrt. Besondere Vorsicht sollte man hier beim Ausmessen der Bohrposition walten lassen, ansonsten sind mehrere Bohrungen notwendig (siehe Bild weiter oben 😉 ).

Geglücktes Löcherpaar.

Für das Umsetzen der Zurrösen werden längere Schrauben benötigt. Ich habe mir hierfür 10x M6 Torx-Schrauben mit Linsenkopf mit einer Länge von 45 mm bestellt. Ich werde die nächsten Tage berichten, ob der Plan funktioniert.

Auswirkung auf die Kopffreiheit

Die Bodenplatte selbst ist 15 mm dick. Zusammen mit dem Unterbau, der circa 10 mm ausmacht, verringert die Bodenplatte damit die Kopffreiheit um etwa 25 mm. Das klingt erstmal nicht viel. Den Unterschied haben wir im Caddy aber sofort gemerkt.